Turmfalke Falco tinnunculus


Weibchen beim Beutefang
Weibchen beim Beutefang

Jungvogel
Jungvogel

Altvogel im Flug
Altvogel im Flug

 

Größenangaben:

Größe 33-39cm
Spannweite 6580 cm
Gewicht Weibchen 220-300g, Männchen 190-240g
Merkmale:

Ein schlanker, etwa taubengroßer Falke, der oft rüttelnd in der Luft steht. Der lange Schwanz erinnert an Sperber, die Flügel sind jedoch spitzer. Der Rücken ist bei beiden Geschlechtern rotbraun. Beim Männchen sind Kopf, Hinterrücken und Schwanz grau, die Oberseite ist nur schwach gefleckt. Weibchen und Junge sind oberseits ganz rotbraun, mit kräftigen dunkelbraunen Flecken und Bändern; auch der Schwanz ist deutlich gebändert.
Stimme: Ein oft zu hörendes >kikiki...<, am Brutplatz ein wimmerndes >srii-srii<.

Siehe auch: Sperber.

Lebensraum:

Ganz Europa, bei uns neben Mäusebussard häufigster Greifvogel. Brutvogel vom Tiefland bis ins Hochgebirge.

Siehe auch: Mäusebussard.

Fortpflanzung:

Brütet an und in hohen Gebäuden, auf Bäumen in alten (Krähen-)Nestern, in Steinbrüchen und Felswänden. Baut wie alle Falken kein eigenes Nest. Die 4-6 stark braun gefleckten Eier (39x21mm) werden im April/Mai gelegt und vom Weibchen 21-27 Tage bebrütet. Mit etwa 30 Tagen sind die Jungen flügge.

Nahrung:

Mäuse, Spitzmäuse, Maulwürfe, vereinzelt auch Eidechsen, Blindschleichen, Kleinvögel und Insekten.