Gartenrotschwanz Phoenicurus phoenicurus


Männchen
Männchen

Junges Männchen
Junges Männchen

Weibchen
Weibchen

 

Größenangaben:

Größe 14cm
Gewicht 12-20g
Merkmale:

Knapp sperlinggroß, eher langbeinig, auffallend aufrechte Sitzhaltung. Zittert mit dem Schwanz und knickst häufig. Weiße Stirn beim Männchen, Brust und Flanken rostrot, am Bauch heller, graue Oberseite, an den Flügeln sehr dunkel. Weibchen graubraun, mit rostrotem Anflug zum Schwanz hin.
Stimme: Klagende Rufe "huit" oder "huit tek tek". Der kurze Gesang wird meist durch einen typischen, hohen, gedehnten Ton eingeleitet, dem 2-4 tiefere Laute nachfolgen "fü-jikjik..." Imitert auch andere Vogelstimmen.

Lebensraum:

Ganz Europa. Bei uns vor allem im Tiefland; in den letzten Jahren stark zurückgegangen, neuerdings aber offenbar wieder leichte Zunahme. Brütet in lockeren Laub- und Mischwäldern, bwvorzugt dabei die Waldränder; auch in Parks und Gärten, selbst mitten in Städten zu finden.

Fortpflanzung:

Das Nest wird vom Weibchen allein in Spalten oder Höhlen von Bäumen, auch in Felsnischen oder Mauerlöchern gebaut; bei fehlenden Naturhöhlen werden auch Nistkästen angenommen. Die Eiablage beginnt im Mai; 1-2 Bruten im Jahr. Die 5-7 grünlichblauen Eier (19x14mm) werden meist vom Weibchen 13-14 Tage lang bebrütet. Die Jungen werden 12-15 Tage von beiden Partnern im Nest versorgt.

Nahrung:

Insekten.