Blaumeise Parus caeruleus


Altvogel
Altvogel

Altvogel
Altvogel

Altvogel
Altvogel

 

Größenangaben:

Größe: 11,5cm
Gewicht: 9-12g
Merkmale:

Kleiner als die Kohlmeise. Ein farbiger Vogel mit gelbem Bauch und grünem Rücken; Oberkopf, Schwanz und die mit einem feinen weißen Band gekennzeichneten Flügel sind leuchtend hellblau; weiß an den Wangen; dunkelblau bis schwarz an Kehle und Kragen; vom Schnabel durchs Auge verläuft ein dünner dunkler Streifen. Klettert akrobatisch im Gezweig, manchmal kopfüber hängend. Tritt außerhalb der Brutzeit häufig in Trupps mit anderen Meisen auf; im Winter oft an Futterplätzen zu sehen.
Stimme: Ruft bei Gefahr >zerrretetet<, zarter hoher Lockruf >tsi-tsi-tsi-tsit<. Das Lied wird meist mit hohen >zi-zi-zi< Lauten eingeleitet und endet mit einem tieferen Triller >...tütütü< oder >...trirrr<.

Siehe auch: Kohlmeise.

Lebensraum:

In ganz Europa, außer dem hohen Norden. Bei uns im Tiefland ganzjährig ziemlich häufig; seltener im Gebirge, dort nur in den unteren Regionen. Lebt vor allem in Laub- und Mischwäldern, nur gelegentlich in Nadelwäldern.

Fortpflanzung:

Als Höhlenbrüter baut die Blaumeise ihr Nest in verschiedene natürliche Höhlen und Löcher, gerne auch in Nistkästen. Legezeit ab Mitte April; in der Regel nur 1 Jahresbrut. Die 7-14 weißen Eier (16x12mm) sind rötlich getupft. Das Weibchen brütet 12-16 Tage und wird dabei vom Männchen versorgt. Beide Partner füttern die Jungen 15-20 Tage lang im Nest.

Nahrung:

Insekten, Kleintiere, Sämereien; im Winter auch Fett.