Bachstelze Motacilla alba


Altvogel im Sommer
Altvogel im Sommer

Altvogel im Winter
Altvogel im Winter

Jungtier
Jungtier

 

Größenangaben:

Größe: 17,5cm
Spannweite: 31cm
Gewicht: 23g
Merkmale:

Eine langschwänzige, schwarz-weiß-graue Stelze, die auch fernab vom Wasser vorkommt. Das Männchen ist im Prachtkleid durch die tiefschwarze Kehle und Hinterkopfplatte gekennzeichnet. Auch in den weniger markanten Schlicht-, Weibchen- und Jugendkleidern ist die Art kaum zu verwechsel. Wie alle Stelzen wippen die Vögel ständig mit dem Schwanz und fliegen sehr wellenförmig.
Stimme: Häufige Rufe >zulip<. Gesang zwitschernde Folge von Rufgelementen; wird auch im Flug gebracht, wenn Eindringlinge verfolgt werden.

Lebensraum:

Ganz Europa. Bei uns besiedeln bachstelzen viele offene Landschaften sowei Dörfer und sogar Städte; die Nähe zum Wasser wird bevorzugt, spielt aber keine entscheidende Rolle.

Fortpflanzung:

Das Nest wird in Mauerlöchern, auf Balken, unter Ziegeln, gerne auch in alten Schuppen errichtet. Meist 2 Bruten zwischen April und August. Die 5-6 spindelförmigen Eier (20x17mm) sind auf hellgrauem Grund gleichmäßig und fein mit grauen Punkten übersät. Sie werden 12-14 Tage hauptsächlich vom Weibchen bebrütet. Die Jungen verlassen mit 13-16 Tagen das Nest.

Nahrung:

Instekten und andere Kleintiere, die vom Boden, vom Wasser und aus der Luft aufgenommen werden.